Xinhuanet Deutsch

Fortschritte bei Armutsbekämpfung in China

German.xinhuanet.com | 24-12-2018 14:33:35 | 新華網

CHINA-POVERTY RELIEF-PROGRESS (CN)BEIJING, 23. Dezember 2018 (Xinhuanet) -- Ein Mitarbeiter stellt den Anwohnern landwirtschaftliche Produkte in einem Convenience-Shop in Chinas Hauptstadt Beijing vor, 26. Juli 2018. Die Bezirke Haidian, Xicheng und Chaoyang haben eine neue Art von Convenience-Shops eingeführt, mit der die Kunden online einkaufen und gekaufte Produkte in Läden abholen können. Anwohner können hier landwirtschaftliche Produkte aus Innerer Mongolei kaufen, was zur Armutsminderung beiträgt. Im Vergleich zur durchschnittlichen Geschwindigkeit des Landes 2018 haben Chinas Gebiete, die unter extremer Armut leiden, bei der Armutsbekämpfung rasche Fortschritte gemacht, sagte ein Beamter. Das Land habe in diesem Jahr die Bemühungen um Armutsbekämpfung in Gebieten, die von extremer Armut geprägt sind, ernsthaft vorangetrieben, sagte Liu Yongfu, Direktor der Führungsgruppe für Armutsbekämpfung und Entwicklung des Staatsrats. Zentrale und lokale Regierungen haben Politiken zur Unterstützung für solche Gebiete im ganzen Land veröffentlicht, sagte Liu. "Derzeit laufen die entsprechenden Pläne und Aufgaben wie geplant, einige wurden bereits im Voraus abgeschlossen", fügte er hinzu. Als nächstes werde China bestimmte Probleme lösen, die die Menschen in Armut gefangen halten, sagte Liu und erwähnte dabei Maßnahmen wie die Unterstützung für Stellensuche, die Bereitstellung von Arbeitsplätzen im öffentlichen Dienst und die Gewährleistung sozialpolitischer Unterstützung für benachteiligte Gruppen. Seit 1978 hat China 740 Millionen Menschen aus der Armut befreit, und die Armutsquote um 94,4 Prozentpunkte gesenkt. Das Land verpflichtet sich bis 2020 gesamte arme ländliche Bevölkerung aus der Armut zu befreien. (Quelle: Xinhua/Li Xin)    

   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   

010020071360000000000000011100001376947641