Neuer internationaler Land-See-Transportdienst zur Indochinesischen Halbinsel gestartet

German.news.cn| 08-04-2022 09:12:46| 新華網
German.news.cn| 08-04-2022 09:12:46| 新華網

CHONGQING, 7. April 2022 (Xinhuanet) -- Der erste internationale Schienen-See-Güterzug vom chinesischen Jangtse zur indochinesischen Halbinsel verlässt den Hafen Guoyuan in der südwestchinesischen regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing in Richtung Rangun in Myanmar, 7. April 2022. Die neue Route vom Binnenhafen entlang des Jangtse nach Rangun verbindet auch Chongqing mit dem Indischen Ozean. Die Route ist Teil des Neuen Internationalen Land-See-Handelskorridors, einer Handels- und Logistikverbindung, die von den westlichen Provinzen Chinas und Singapur gemeinsam errichtet wurde. (Quelle: Xinhua/Huang Wei)

CHONGQING, 7. April 2022 (Xinhuanet) -- Das Luftbild zeigt den ersten ausgehenden internationalen Schienen-See-Güterzug vom chinesischen Jangtse zur indochinesischen Halbinsel, der den Guoyuan-Hafen in der südwestchinesischen regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing in Richtung Rangun in Myanmar verlässt, 7. April 2022. Die neue Route vom Binnenhafen entlang des Jangtse nach Rangun verbindet auch Chongqing mit dem Indischen Ozean. Die Route ist Teil des Neuen Internationalen Land-See-Handelskorridors, einer Handels- und Logistikverbindung, die von den westlichen Provinzen Chinas und Singapur gemeinsam errichtet wurde. (Quelle: Xinhua/Huang Wei)

CHONGQING, 7. April 2022 (Xinhuanet) -- Der erste internationale Schienen-See-Güterzug vom chinesischen Jangtse zur indochinesischen Halbinsel verlässt den Hafen Guoyuan in der südwestchinesischen regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing in Richtung Rangun in Myanmar, 7. April 2022. Die neue Route vom Binnenhafen entlang des Jangtse nach Rangun verbindet auch Chongqing mit dem Indischen Ozean. Die Route ist Teil des Neuen Internationalen Land-See-Handelskorridors, einer Handels- und Logistikverbindung, die von den westlichen Provinzen Chinas und Singapur gemeinsam errichtet wurde. (Quelle: Xinhua/Huang Wei)

CHONGQING, 7. April 2022 (Xinhuanet) -- Der erste internationale Schienen-See-Güterzug vom chinesischen Jangtse zur indochinesischen Halbinsel verlässt den Hafen Guoyuan in der südwestchinesischen regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing in Richtung Rangun in Myanmar, 7. April 2022. Die neue Route vom Binnenhafen entlang des Jangtse nach Rangun verbindet auch Chongqing mit dem Indischen Ozean. Die Route ist Teil des Neuen Internationalen Land-See-Handelskorridors,, einer Handels- und Logistikverbindung, die von den westlichen Provinzen Chinas und Singapur gemeinsam errichtet wurde. (Quelle: Xinhua/Huang Wei)

CHONGQING, 7. April 2022 (Xinhuanet) -- Der erste internationale Schienen-See-Güterzug vom chinesischen Jangtse zur indochinesischen Halbinsel verlässt den Hafen Guoyuan in der südwestchinesischen regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing in Richtung Rangun in Myanmar, 7. April 2022. Die neue Route vom Binnenhafen entlang des Jangtse nach Rangun verbindet auch Chongqing mit dem Indischen Ozean. Die Route ist Teil des Neuen Internationalen Land-See-Handelskorridors, einer Handels- und Logistikverbindung, die von den westlichen Provinzen Chinas und Singapur gemeinsam errichtet wurde. (Quelle: Xinhua/Huang Wei)

CHONGQING, 7. April 2022 (Xinhuanet) -- Das Luftbild zeigt den ersten ausgehenden internationalen Schienen-See-Güterzug vom chinesischen Jangtse zur indochinesischen Halbinsel, der den Guoyuan-Hafen in der südwestchinesischen regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing in Richtung Rangun in Myanmar verlässt, 7. April 2022. Die neue Route vom Binnenhafen entlang des Jangtse nach Rangun verbindet auch Chongqing mit dem Indischen Ozean. Die Route ist Teil des Neuen Internationalen Land-See-Handelskorridors, einer Handels- und Logistikverbindung, die von den westlichen Provinzen Chinas und Singapur gemeinsam errichtet wurde. (Quelle: Xinhua/Huang Wei)

Mehr Fotos

010020071360000000000000011100001310548068