Fokus: China-Laos-Eisenbahn wird in Betrieb genommen

German.news.cn| 05-12-2021 10:43:29| 新華網
German.news.cn| 05-12-2021 10:43:29| 新華網

Ein Elektrotriebzug (EMU) der China-Laos-Eisenbahn überquert eine wichtige Brücke über den Yuanjiang-Fluss in der Provinz Yunnan im Südwesten Chinas, 3. Dezember 2021. (Xinhua/Wang Guansen)

KUNMING/VIENTIANE, 4. Dezember (Xinhua) -- Die China-Laos-Eisenbahn, ein wegweisendes Projekt der "Gürtel und Straße"-Initiative, das von einer Zusammenarbeit auf hohem Niveau geprägt ist, wurde am Freitag in Betrieb genommen.

Xi Jinping, Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und chinesischer Staatspräsident, und Thongloun Sisoulith, Generalsekretär des Zentralkomitees der Laotischen Revolutionären Volkspartei und laotischer Staatspräsident, nehmen gemeinsam per Videoverbindung an der Eröffnung der China-Laos-Eisenbahn teil.

Die elektrifizierte Zugstrecke für den Personen- und Güterverkehr erstreckt sich über 1.035 Kilometer, darunter 422 Kilometer in Laos, von der Stadt Kunming in der Provinz Yunnan im Südwesten Chinas bis zur laotischen Hauptstadt Vientiane.

Als ein Projekt, das die "Gürtel und Straße"-Initiative mit der Strategie von Laos verbindet, sich von einem abgeschnittenen Binnenland zu einem Knotenpunkt im Landverkehr zu entwickeln, wird es die Reisezeit zwischen den beiden Städten auf etwa zehn Stunden verkürzen.

Die schlanken Hochgeschwindigkeitszüge werden mit einer Geschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde durch Berge und Täler fahren.

Am Freitagnachmittag verließen Personenzüge zeitgleich die Bahnhöfe von Kunming in China und Vientiane in Laos.

Die China-Laos-Eisenbahn durchquert Gebiete, die reich an Wildleben sind, darunter auch wildlebende Asiatische Elefanten. Die Entwickler umgingen ökologisch sensible Gebiete, bauten Brücken und errichteten Schutzzäune, um die Auswirkungen des Projekts auf die Umwelt zu minimieren.

Mit dem Bau des Abschnitts in Laos wurde im Dezember 2016 begonnen, mit dem Bau des Teils in China, der Yuxi und die Gemeinde Mohan an der Grenze verbindet, im Dezember 2015.

Insgesamt 167 Tunnel und 301 Brücken wurden auf den neuen Abschnitten gebaut, die sich über 900 Kilometer erstrecken, nachdem die Bauarbeiter zahlreiche technische Schwierigkeiten überwunden hatten.

Die Zugstrecke kann laut einem Bericht der Weltbank aus dem vergangenen Jahr das gesamte Einkommen in Laos langfristig um bis zu 21 Prozent steigern.

Der Abschnitt zwischen Vientiane und Boten (an der nördlichen Grenze zu China) könne Laos eine Landverbindung zu globalen und regionalen Lieferketten verschaffen, was das Land für Investoren attraktiver machen, neue Arbeitsplätze schaffen und das Wirtschaftswachstum beschleunigen könne, heißt es in dem Bericht.

Viele Exporteure würden von der Straße auf die Schiene umsteigen und die Kosten für den Transport durch Laos könnten um 30 bis 40 Prozent gesenkt werden, sagte Valy Vetsaphong, Vizepräsidentin der nationalen Industrie- und Handelskammer von Laos.

Laut Xiao Qianwen, Executive Manager des in Vientiane ansässigen Joint Ventures Laos-China Railway Co., Ltd., wird die Zugstrecke als wichtiger Teil des transasiatischen Zugnetzes als "goldener Schlüssel" für Laos zur Anbindung an China und andere Länder des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN) wie Thailand und Malaysia dienen.

Die Eisenbahn werde sich positiv auf die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Freihandelszone zwischen China und der ASEAN sowie in der Unterregion Greater Mekong auswirken, fügte Xiao hinzu.

Für die 22-jährige Sida Phengphongsawanh, eine Angestellte aus Laos, wird das Zugprojekt ein Segen für Laos sein.

"Die Eisenbahn hat mir persönlich einen sicheren Arbeitsplatz gegeben. Auf nationaler Ebene kann die Eisenbahn die auf mehreren Ebenen stattfindende und allseitige Entwicklung von Laos antreiben", sagte Sida.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

   1 2 3 4 5 >  

010020071360000000000000011100001310352468