China stellt Finanzmittel für Bekämpfung der Kältewelle bereit

German.news.cn| 02-12-2021 10:11:46| 新華網
German.news.cn| 02-12-2021 10:11:46| 新華網

BEIJING, 1. Dezember (Xinhua) -- China hat laut dem Verkehrsministerium (MOT) insgesamt 114 Millionen Yuan (etwa 17,9 Millionen US-Dollar) für die Bewältigung von Verkehrsproblemen ausgewiesen, nachdem Kältewellen, starker Wind und Schnee in letzter Zeit weite Teile des Landes heimgesucht hatten.

Die Notfallmittel seien von Chinas Verkehrsministerium und dem Finanzministerium bereitgestellt worden, sagte Liu Pengfei, Sprecher des Verkehrsministeriums, am Dienstag auf einer Pressekonferenz.

Das Verkehrsministerium habe zudem die Unterstützung für die von der Kältewelle betroffenen Provinzen, darunter Shanxi, Liaoning und Jilin, intensiviert und mehr als 100 Tonnen Material für die Enteisung und Schneeräumung bereitgestellt, sagte Liu.

Seit November suchten Kältewellen die meisten Regionen Chinas heim, sagte Liu und fügte hinzu, dass das Ministerium eine Reihe von Maßnahmen ergriffen habe, um die Überwachungs- und Frühwarnsysteme zu verstärken, rechtzeitig Wetterwarnungen herauszugeben und Verkehrsinformationsdienste bereitzustellen.

Weitere Anstrengungen würden den reibungslosen und ordnungsgemäßen Transport von Energieträgern, darunter Kohle und Erdgas, sicherstellen, erklärte das Ministerium.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

 

Mehr Fotos

010020071360000000000000011100001310346489