China veröffentlicht einen Aktionsplan, den Höhepunkt der Kohlendioxidemissionen vor 2030 zu erreichen

German.news.cn| 28-10-2021 15:14:56| 新華網
German.news.cn| 28-10-2021 15:14:56| 新華網

BEIJING, 27. Oktober (Xinhuanet) -- Der Staatsrat, Chinas Kabinett, veröffentlichte einen Aktionsplan, den Höhepunkt der Kohlendioxidemissionen vor 2030 zu erreichen

Der Plan stellt Chinas Hauptziele für den Zeitraum des 14. Fünfjahresplans (2021-2025) und den des 15. Fünfjahresplans (2026-2030) vor, darunter die Erhöhung des Anteils des nicht-fossilen Energieverbrauchs, die Verbesserung der Energieeffizienz und die Reduzierung des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes.

Bis 2030 solle der Anteil des nicht-fossilen Energieverbrauchs rund 25 Prozent betragen und die Kohlendioxid-Emissionen pro BIP-Einheit sollten um mehr als 65 Prozent gegenüber dem im Jahr 2005 verzeichneten Niveau sinken, so der Plan.

Als größtes Entwicklungsland der Welt befinde sich China noch im Stadium der Industrialisierung und Urbanisierung und stehe vor der schweren Aufgabe, seine Wirtschaft zu entwickeln und die Lebensgrundlagen seiner Menschen zu verbessern, sodass der Energieverbrauch weiter steigen werde, sagte ein Beamter der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission bei der Beantwortung von Medienanfragen.

Chinas Ziele für CO2-Höhepunkt und -Neutralität stimmen voll und ganz mit den Zielen und Anforderungen des Pariser Abkommens überein und zeigen den Ehrgeiz des Landes, sagte der Beamte.

Der Beamte sagte, dass das Land durch seine CO2-Peaking-Aktion die weltweit höchste Reduzierung der CO2-Emissionsintensität erreichen werde.

Der Plan skizziert die wichtigsten Aufgaben für das Erreichen des Höhepunkts der Kohlendioxidemissionen vor 2030, einschließlich dem Vorantreiben des grünen und kohlenstoffarmen Verkehrs, dem Ausbau einer Kreislaufwirtschaft und der Unterstützung technologischer Innovationen.

China werde ein einheitliches und standardisiertes statistisches Abrechnungssystem für CO2-Emissionen entwickeln, Gesetze, Vorschriften und Standards verbessern, die Wirtschaftspolitik optimieren und solide Marktmechanismen als Teil seiner Bemühungen um eine stärkere politische Unterstützung einrichten.

Im Hinblick auf die internationale Kooperation wird sich China laut dem Plan stark an der globalen Klimagovernance beteiligen, eine grüne Kooperation in Bereichen Wirtschaft, Handel, Technologie und Finanzen betreiben und den Bau einer grünen "Gürtel und Straße"-Initiative vorantreiben.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr Fotos

010020071360000000000000011100001310275261