China will grüne Entwicklung in städtischen und ländlichen Gebieten fördern

German.news.cn| 23-10-2021 11:02:47| 新華網
German.news.cn| 23-10-2021 11:02:47| 新華網

 

Die Luftaufnahme zeigt das Dorf Xincang in der Stadt Jiaxing in der Provinz Zhejiang in Ostchina, 26. August 2021. (Xinhua/Xu Yu)

BEIJING, 22. Oktober (Xinhua) -- Die Generalbüros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und des Staatsrats haben einen Leitfaden zur Förderung der grünen Entwicklung in städtischen und ländlichen Gebieten herausgegeben.

Der Leitfaden gibt das Ziel vor, bis zum Jahr 2025 die institutionellen Mechanismen und politischen Systeme für die grüne Entwicklung in städtischen und ländlichen Gebieten im Wesentlichen zu etablieren.

Laut dem Leitfaden wird China in diesem Zeitraum auch erhebliche Fortschritte bei der umweltfreundlichen Umgestaltung des Bauwesens machen und die Verringerung des CO2-Ausstoßes konsequent vorantreiben.

Das Auftreten von "Stadtkrankheiten" soll reduziert, die Qualität von Ökologie und Umwelt verbessert und ein grüner Lebensstil weithin gefördert werden, heißt es in dem Leitfaden.

Als weiteres Ziel wird die umfassende ökologische Entwicklung städtischer und ländlicher Gebiete bis 2035 genannt, wobei die CO2-Emissionen stärker reduziert werden sollen. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen sich die Lebensbedingungen verbessern und die Institutionen der Regierungsführung und Verwaltung im Hinblick auf das städtische und ländliche Bauwesen grundsätzlich modernisiert werden.

Im Rahmen der Förderung einer integrierten Stadt-Land-Entwicklung betont der Leitfaden die grüne Entwicklung verschiedener Regionen und Ballungsräume und verspricht den Bau schöner Städte, in denen Mensch und Natur in Harmonie zusammenleben, sowie schöne ländliche Gebiete, die grün, ökologisch vielfältig und lebenswert sind.

Der Leitfaden fordert die Verbesserung von Entwicklungsstrukturen, die ein qualitativ hochwertiges grünes Bauen und eine bessere Infrastruktur in ländlichen und städtischen Gebieten beinhalten.

China sollte den Schutz von Geschichte und Kultur in Städten und ländlichen Gebieten sowie das Andenken daran verstärken, dabei an grünem Bauen festhalten und die Herausbildung eines grünen Lebensstils fördern, heißt es in dem Leitfaden.

Außerdem sollte China laut dem Leitfaden die Planung und den Bau von Städten und ländlichen Gebieten koordinieren, ein Evaluierungssystem einrichten, die Innovation während des Prozesses verstärken und den Aufbau intelligenter Städte fördern.

Der Leitfaden verspricht eine Erweiterung der steuerlichen und finanziellen Mittel, eine Verbesserung des grünen Finanzsystems und mehr Unterstützung für Großprojekte zur grünen Entwicklung in städtischen und ländlichen Gebieten.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

010020071360000000000000011100001310263584